Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Online  
Aktuell 11 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

Google Search  
Google

  

Ina Scharrenbach neue FU-Landesvorsitzende

verfasst von: redaktion am
Politik 
Rhein-Kreis Neuss. Alle zwei Jahre treffen sich die Frauen im CDU Landesverband NRW um ihren Landesvorstand neu zu wählen und sich in einem großen Forum auszutauschen. Dieses Jahr trafen sich die NRW-Frauen der Union in Ahaus/Münsterland. Die Grußworte des Landesvorsitzenden der CDU, Armin Laschet sowie des Generalsekretärs Bodo Löttgen stimmten die Delegierten auf die Landtags- und Bundestagswahl 2017 ein.

Im Bericht der Landesvorsitzenden dankte Ingrid Fischbach den vielen Frauen in den Stadt-, Kreis- und Bezirksverbänden für ihre Unterstützung bei der Mütter-Rente und der Aktion „Nein heißt Nein!“. Sie forderte die Frauen auf, mutiger bei den Kandidaturen zur Kreis- und Bezirksvorsitzenden zu werden und so einen wichtigen Beitrag im Landesverband zu leisten. Thematisch zu lösen seien weiterhin die Entgeltgleichheit sowie der 3. Rentenpunkt bei den Müttern, auch zum Ausgleich der Gesellschaft zu Familien- und Pflegezeiten gelte es Antworten zu finden. Bei ihrer Verabschiedung als FU-Landesvorsitzende zitierte sie Heidi Kabel: „Die Emanzipation ist erst dann vollendet, wenn auch einmal eine total unfähige Frau in eine verantwortliche Position aufgerückt ist.“



Als Nachfolgerin in der Position der Landesvorsitzenden der FU NRW wurde Ina Scharrenbach mit großer Mehrheit (92,2 %) gewählt. Sie definierte als Aufgabe für den neuen Vorstand, dass Wort und Tat in Einklang gebracht werden müssen. Die Frauen Union NRW wird sich mit dem Themenspektrum „Frau & Sicherheit“, Werte als Leitlinie für ein Miteinander der Generationen einsetzen. Als größte Vereinigung gilt es Konzepte gegen Altersarmut zu entwickeln und die Arbeitswelt mit den gesellschaftlichen Herausforderungen zu verbinden. Ihre These „Veränderungen gestalten – Maßstäbe setzen!“ heißt es nun mit Leben zu füllen. Erneut in den Landesvorstand gewählt aus dem Rhein-Kreis Neuss wurde Annette Gratz. Die Jüchenerin erhielt das drittbeste Ergebnis der Beisitzerinnen.



Mit den Ahauser Thesen beschloss der Delegiertentag die politische Basis für die Wahlkämpfe „Frauen.Zukunft.NRW.“ Bildung als Fundament, Arbeit und Gesellschaft 4.0 – Digitalisierung, Alterssicherung für Frauen, Kindertagesbetreuung in NRW, Gesundheit, Innere Sicherheit. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstand unter der Führung von Ina Scharrenbach und führen motiviert unsere Arbeit vor Ort weiter und nehmen neue Impulse für die Arbeit in den Städten und Kreisen mit!“ so das Fazit von Daniela Leyhausen, Dagmar Betz, Annette Gratz, Maria Becker, Ursula Kwasny, Elke Becht, Elisabeth Füßgen, Angelika Zelleröhr, Dagmar Treger und Barbara Brand.

Anmerkung: Ursula Kwasny, Grevenbroich; Dagmar Betz, Neuss; Annette Gratz, Jüchen; Maria Becker, Grevenbroich; Barbara Brand, Dormagen; Elisabeth Füssgen, Kaarst; Ina Scharrenbach, neue FU-Vorsitzende NRW; Dr. Daniela Leyhausen, Neuss; Angelika Zelleröhr, Kaarst (von links nach rechts). Bild: Dagmar Betz

Ina Scharrenbach neue FU-Landesvorsitzende | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Grevenbroicher Straße 38
47807 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Google Werbung  

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis