Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Online  
Aktuell 2 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

Sascha Korf und Ingo Börchers eröffnen den Theatersommer Knechsteden

verfasst von: redaktion am
Kultur 
Dormagen. Mit dem Meister der Stehgreif-Guten-Laune und einem Kabarettisten, der den Hypochonder-Wahnsinn aufs Korn nimmt, startet am Freitag, 21. Juli, der Knechtstedener Theatersommer. „Spaß und Unterhaltung mit Niveau sind an allen Abenden garantiert“, verspricht das städtische Kulturbüro als Veranstalter.

Zum Auftakt am Freitag, 21. Juli, um 20 Uhr, steht Sascha Korf mit seinem Comedy-Programm „Wer zuerst lacht, lacht am längsten“ erstmals auf der Bühne in der Theaterscheune. Korf echauffiert sich gekonnt über aktuelles Politik-Geschehen und widmet sich wichtigen Fragen der Zeit: „Warum ist nie besetzt, wenn man sich verwählt?“ „Ist bei einem All-Inclusive-Urlaub auch das Personal inbegriffen?“ „Wenn ein Taxi rückwärtsfährt, kriegt man dann wieder Geld raus?“ Neben herrlich absurden Antworten fehlt das sein Update zur aktuellen Lage des deutschen Fernsehens nicht. Der Comedian geht inhaltlich und körperlich dorthin, wo es weh tut – am meisten ihm selbst.

Korf rennt, springt und wirbelt über die Bühne, während er über die Tücken des Alltags schwadroniert. Dabei verbindet er Stand-Up-Comedy und Interaktion zu einem neuen Genre: „Energetisches Spontan-Kabarett mit Lach-Garantie.“

Ein Garant für geschliffene Worte und intelligent gemachtes Kabarett ist Ingo Börchers. Der Bielefelder gastiert am Samstag, 22. Juli, um 20 Uhr, erstmals in der Theaterscheune. In seinem Programm „Ferien auf Sagrotan“ bekennt er sich als Hypochonder – aber als ein multitaskingfähiger. Das heißt, er kann vor mehreren Krankheiten gleichzeitig Angst haben. Denn er weiß, sie lauern überall: Pilze und Bakterien, Viren und Parasiten, Sporen und Schmarotzer.

Darum wäscht er sich mehrmals täglich die Hände, wenn nicht mit Seife, so doch in Unschuld. Und damit ist er nicht allein. In „Ferien auf Sagrotan“ geht es um Hygiene und Hypochondrie und um das Geschäft mit der Gesundheit. Keimfreiheit lautet das Gebot der Stunde, im Krankenhaus und in der Pflege, am Geldautomaten und in der Politik. Auf den zweiten Blick wird noch etwas Anderes verhandelt: Ursachen und Wirkungen, Neben- und Wechselwirkungen. Denn die begleiten unser Leben. Privat wie politisch. Entscheidungen führen zu Tatsachen. Das gilt für Gesundheitsthemen ebenso wie für die derzeitige Völkerwanderung. Während ein nicht unerheblicher Teil der Menschheit auf der Flucht vor bestehenden Verhältnissen ist, flüchtet ein nicht minder großer Teil aus der Realität.

Karten für beide Veranstaltungen gibt es zum Preis von jeweils 15 Euro in der City-Buchhandlung, Kölner Straße 58 in Dormagen, und im Kulturbüro. An der Abendkasse kostet das Ticket 16 Euro. Das Kulturbüro nimmt Ticket-Bestellungen entgegen: Tel. 02133/257-338, E-Mail: kulturbuero@stadt-dormagen.de.

Sascha Korf und Ingo Börchers eröffnen den Theatersommer Knechsteden | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis