Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Online  
Aktuell 25 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

43. Preis der Chemiestadt

verfasst von: redaktion am
Sport 
Junioren Weltcup des TSV Bayer Dormagen mit Rekordteilnehmerzahl

Beim Junioren Weltcup „Preis der Chemiestadt“, der am 9. Dezember zum 43. Mal vom TSV Bayer Dormagen am Höhenberg ausgetragen wird, werden zum ersten Mal mehr als 300 Fechterinnen und Fechter aus der ganzen Welt auf der Planche stehen – Rekord!
„Wir freuen uns, dass wir zum ersten Mal die 300er Marke geknackt haben“, so TSV-Fechtkoordinator Olaf Kawald. Die weiteste Anreise in diesem Jahr haben die Athleten aus Indien und Australien. „Auf die Teilnahme der „Exoten“, die so eine weitere Anreise auf sich nehmen, sind wir natürlich besonders stolz. Es zeigt, wie hoch die Anziehungskraft des Weltcups rund um den Globus ist.“

Die Sportler starten am Samstag, den 9. Dezember, schon um 8:00 Uhr mit der Waffenkontrolle in den Wettkampftag. Ab 9:45 Uhr beginnt die Action auf der Planche.

Bei den Damen gelten die Ungarin Liza Pusztai, Jahrgang 2000 und Nummer Eins der aktuellen Weltrangliste sowie die Russin Olga Nikitina, Jahrgang 1998, Nummer Zwei der Welt und Vorjahresiegerin in Dormagen als Top-Favoritinnen. Unter den Athleten des TSV Bayer Dormagen darf sich vor allem Larissa Eifler (18) zum erweiterten Favoritenkreis zählen. Die Knechtstedenerin belegt aktuell Weltranglistenplatz 15 und konnte beim Weltcup in Plovdiv mit dem Einzug ins Viertelfinale auf sich aufmerksam machen.

Bei den Herren sollten die Zuschauer vor allem ein Auge auf den russischen Vorjahressieger Konstantin Lokhanov, Jahrgang 1998, werfen. Nach seinem Sieg in Dormagen wurde er in Plovdiv Junioren-Weltmeister und führt die Weltrangliste souverän an. Einer seiner Konkurrenten um die vorderen Plätze kann der Italiener Matteo Neri werden. Aktuell nur einen Platz hinter Lokhanov, konnte der 18-Jährige in der letzten Saison mehrere Podiumsplatzierungen erkämpfen. Ein Dormagener Athlet, der sich gute Chancen auf einen erfolgreichen Wettkampf machen kann, ist der Raoul Bonah. Er durfte in der abgelaufenen Saison bereits des Öfteren auf den Weltcup Turnieren der Aktiven Erfahrungen sammeln und bewies dabei, dass in der Zukunft mit ihm zu rechnen ist.

Das große Finale der besten Vier beginnt am Samstag, den 9. Dezember um 18:30 im TSV Bayer Sportcenter. Alle Dormagener sind herzlich eingeladen, Junioren Fechten auf Weltklasseniveau einmal live mitzuerleben. „Wir freuen uns über jeden Zuschauer und werden wieder alles dafür geben, dass auch Fecht-Laien einen interessanten Abend erleben werden“, so Olaf Kawald.

Infos kompakt:
Datum: 09.12.2017
Uhrzeit: Finale der besten Vier ab 18:30
Ort: TSV Bayer Dormagen Sportcenter
Starter des TSV:
Herren: Raoul Bonah, Bas Wennemar, Jakob Hilger, Tim Nalewaja, Leon Kraus, Leon Schlaffer, Colm Springer, Valentin Meka
Damen: Larissa Eifler, Liska Derkum, Emily Kurth, Katharina Peter, Evi Förster, Clara Trompeta (Nachrücker), Lara Koch (Nachrücker)

Lukas Will

43. Preis der Chemiestadt | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis