Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Altenbetreuer für den mobilen Einsatz gesucht. Einsatzgebiet Meerbusch und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774

Online  
Aktuell 6 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

Ein Bilder-Streifzug mit Theo Blum

verfasst von: redaktion am
Kultur 
Ausstellung zum 50. Todestag des Ehrenbürgers

Dormagen. Der Schönheit des „Rheinischen Rothenburgs“ setzte er mit seinen Bildern ein künstlerisches Denkmal: Immer wieder trieb es Theo Blum an die Staffelei, wenn er Zons mit seinen mittelalterlichen Mauern, Türmen und Gassen sah.

Anlässlich seines 50. Todestages erinnern die Stadt Dormagen und die Zonser Kultur- und Heimatfreunde gemeinsam mit einer Ausstellung an den Landschaftsmaler, der seinen Bilder-Nachlass einst der Zollfeste vermacht hatte. Bürgermeister Erik Lierenfeld wird die Ausstellung am Mittwoch, 31. Januar, um 19.30 Uhr in der Tourist-Info an der Schloßstraße 2-4 eröffnen. Bereits am Nachmittag wird eine Zonser Delegation zusammen mit dem Bürgermeister auch das Grab Blums auf dem Kölner Melatenfriedhof besuchen, denn es ist der Tag, an dem der Zonser Ehrenbürger 1968 verstarb. Um 12.30 Uhr bricht die Gruppe mit Privatfahrzeugen am Schweinebrunnen auf.

Die Werkschau Blums wurde von Hermann Kienle als Mitglied der Kultur- und Heimatfreunde mit Unterstützung durch das städtische Kulturbüro konzipiert. Der Schwerpunkt liegt auf Zons-Bildern. Zu den dargestellten Motiven gehören etwa der Rheinturm, der Juddeturm, die Stadtmauer, die Mühle und das Schloss-Gelände. Das künstlerische Spektrum reicht dabei von Tintenstiftzeichnungen über Radierungen bis hin zu Aquarellen und Ölgemälden.

Bereits 1904, im Alter von 21 Jahren, hatte Blum seine ersten impressiven Skizzen über Zons gefertigt. Bis zum Jahre 1963 folgten zahlreiche weitere Werke wie sein bekanntestes Gemälde „Sommertag in Zons“. Neben der Malerei setzte sich Blum auch schon frühzeitig für den Tourismus in Zons ein. So übernahm er 1929 die künstlerische Gestaltung und Organisation des historischen Festumzuges „555 Jahre Stadt Zons“ mitsamt dem Begleitprogramm. 1932, vor 85 Jahren, wurde ihm der Ehrenbürgerbrief der Stadt Zons überreicht.

Im Rahmen der Vernissage in der Tourist-Info werden Bürgermeister Lierenfeld, Kreisarchivar Dr. Stephen Schröder und Ausstellungsorganisator Kienle das Schaffen Blums würdigen. Die Begrüßung übernehmen Karl Kress und Angelika Dappen von den Kultur- und Heimatfreunden. Die Ausstellung ist bis zum 28. Februar dienstags bis freitags von 10 bis 16 Uhr sowie sonntags von 14 bis 16 Uhr geöffnet. An Altweiber und am Karnevalssonntag ist die Tourist-Info geschlossen. Der Eintritt ist frei.

Ein Bilder-Streifzug mit Theo Blum | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis