Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 31 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

Bisher 35 000 Besucher an den Badeseen in Kaarst und Straberg

verfasst von: redaktion am
Kreis und Städte 
Rhein-Kreis Neuss / Kaarst / Dormagen. 85 000 Besucher haben im letzten Jahr das Strandbad Kaarster See und den Strabeach in Dormagen besucht, in diesem Jahr wurden bisher 35 000 Badegäste gezählt: rund 25 000 in Kaarst und knapp 10 000 am Strabeach. Betriebsleiter Daniel Caspers berichtet, dass es bisher nur an wenigen Tagen so heiß war, dass mehrere Tausend Besucher kamen. Einen Besucherrekord verzeichneten die Seen allerdings am 17. Juni: 4 700 Gäste suchten an diesem Tag Erfrischung in den beiden Strandbädern.

Um die Abstandsregeln einhalten zu können, wurden Obergrenzen bei den Besucherzahlen festgelegt. Maximal 3 000 Badegäste gleichzeitig sind im Strandbad in Kaarst zugelassen, maximal 1 500 sind es am Strabeach. Einen Einlass-Stopp gab es dieses Jahr noch nicht.

Wer zum Badesee kommen will, sollte sich insbesondere an heißen Tagen vorher auf der Homepage der Kreiswerke Grevenbroich über die aktuellen Besucherzahlen informieren. Caspers erläutert: „Mit unserem neuen Live-Besucherzähler kann man jederzeit online feststellen, wie voll es ist und ob es sich lohnt, sich auf den Weg zu machen.“ Unter der See-Hotline gibt es ebenfalls aktuelle Informationen zu den Öffnungszeiten.

Ein Blick auf die Homepage empfiehlt sich auch, um sich über die Coronamaßnahmen zu informieren. Die Kreiswerke bieten eine Registrierung für die Kontaktnachverfolgung mit der Luca-App und der Corona-Warn-App oder mit einem Kontaktformular zum Download an. Darüber hinaus gilt: Besucher tragen in den Eingangs- und Wartebereichen sowie in den Sanitäranlagen Mund-Nasenschutz, und die Badeinseln sind zurzeit gesperrt. Badeaufsichten sind zusammen mit den DLRG-Ortsgruppen Kaarst und Dormagen vor Ort.

Aufgrund der Coronaschutzverordnung wurde die Badesaison erst am 2. Juni eröffnet. Auch wenn die Besucherzahl der vergangenen Jahre mit teilweise über 100 000 Badegästen sicher nicht erreicht wird, so bleiben die beiden Badeseen im Rhein-Kreis Neuss ein Magnet für Familien aus der Region. Besonders erfreulich: Auch in diesem Jahr stimmt die Wasserqualität. Die Strandbäder in Kaarst und Dormagen erhalten auf der Strandkarte des Landesumweltamts beide das Prädikat „ausgezeichnet“. Regelmäßig werden entsprechend der EG-Richtlinien Proben entnommen, um die Wasserqualität zu überwachen.

Bis zum 31. August läuft die Saison am Kaarster See und am Strabeach. Aktuelle Informationen rund um die beiden Badeseen gibt es bei der Seehotline unter Tel. 02182 1705-70 sowie über die Homepage www.kw-gv.de.

Bisher 35 000 Besucher an den Badeseen in Kaarst und Straberg | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis