Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 19 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

Höherer Mindestlohn, stärkere Tarifbindungen und bessere Mitbestimmung

verfasst von: redaktion am
Politik 
Parlamentarische Staatssekretärin Kerstin Griese MdB zu Besuch beim SPD-Betriebsrätefrühstück in Neuss

Neuss. Am frühen Mittwochmorgen lud der SPD-Kreisverband Rhein-Kreis Neuss zum ersten Mal seit der Pandemie wieder zum gemeinsamen Betriebsrätefrühstück mit Gewerkschaftler:innen aus dem Rhein-Kreis Neuss ein. Der besondere Anlass wurde zudem mit hochrangigem Besuch aus Berlin garniert: Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie SPD-Bundestagsabgeordnete, Kerstin Griese, war vor Ort und berichtete zugleich von der Arbeit aus Berlin. „Wir haben vor der Wahl die Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro versprochen und sofort an der Umsetzung gearbeitet. Die SPD-geführte Bundesregierung hat mehr Respekt versprochen und hält ihre Versprechen, die Erhöhung kommt und wird vor allem Frauen besserstellen“, so Griese.

Besonders emotional wurde das Thema Strukturwandel und die Zukunft des Rheinischen Reviers diskutiert. Hierzu hob Arno Jansen, SPD-Landtagskandidat für Neuss, deutlich hervor, dass der Strukturwandel zu langsam angegangen werde und nahm dabei auch die CDU-geführte Landesregierung in die Pflicht: „Die Transformation unserer Arbeitswelt geschieht unmittelbar vor unserer Haustür. Bislang sehen wir aber keine Ideen, sondern eine Bürokratie, die unseren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern nicht weiterhilft.“

An gleicher Stelle setzte auch Sigrid Wolf, DGB Regionsgeschäftsführerin Düsseldorf, an und verwies darauf, dass die Fördervergabe durch die Zukunftsagentur Rheinisches Revier bislang zu schwerfällig und nicht zielführend sei. Auch Birgit Burdag, SPD-Landtagskandidatin für Dormagen, Grevenbroich, Rommerskirchen und Jüchen, pflichtete beiden bei und machte deutlich: „Hier geht es auch um die Zukunft unserer Jugend. Deswegen kämpfen wir an der Seite unserer Betriebe für nachhaltige und vor allem gut bezahlte Arbeitsplätze.“

Sehr zufrieden zeigte sich zuletzt auch Daniel Rinkert, Vorsitzender des SPD-Kreisverbands Rhein-Kreis Neuss, angesichts der gut besuchten Veranstaltung und konstruktiven Diskussionen. „Die Zusammenarbeit zwischen der SPD und den Gewerkschaften ist elementar für unsere Arbeit vor Ort. Wir wollen zukünftig den Austausch weiter intensivieren und regelmäßiger ausgestalten“, so Rinkert.

Höherer Mindestlohn, stärkere Tarifbindungen und bessere Mitbestimmung | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis