Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 8 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

Mittelstand verliert seine Kalkulationsbasis

verfasst von: redaktion am
Politik 
Düsseldorf. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) beziffert die volkswirtschaftlichen Kosten der Krisenjahre seit Ausbruch der Corona-Pandemie auf mindestens 420 Milliarden Euro. Der Mittelstand habe sich als stabilisierendes Fundament der Gesellschaft behauptet, benötige aber nun dringend Entlastung, findet NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vom Mittelstandsverband BVMW:

„Der Mittelstand verliert in diesem Umfeld geopolitischer Unsicherheit und steigender Inflation seine Kalkulationsbasis. Die volkswirtschaftlichen Kosten der drei Dauerkrisenjahre belaufen sich nach Angaben des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) auf wenigstens 420 Milliarden Euro. Dazu stellen wir wachsende Belastungen durch politische Prestigeprojekte wie das Lieferkettengesetz und immer neue Lieferkettenschocks fest, die unsere Betriebe nicht mehr kompensieren können.

2023 erwarten uns eine sich vertiefende Rezession, weiter steigende Staatsschulden und eine hohe Inflation, da sich die Europäische Zentralbank nicht mehr in der Lage sieht, den Fuß vom Gas zu nehmen und den Euroraum in eine Phase der Entschuldung zu entlassen. Für Mittelstand und Verbraucher ist die gegenwärtige Politik eine Katastrophe, da sie keinen Beitrag dazu leistet, Knappheiten am Energiemarkt zu beseitigen.“

Schulte bemängelt, dass weder in Berlin noch in Düsseldorf Maßnahmen getroffen worden seien, das Investitionsklima im Mittelstand zu verbessern. Der persistent hektische Krisenmodus tue der Politik nicht gut, der es offenkundig nicht mehr gelinge, den Wirtschaftsstandort mit adäquaten Abgaben, weniger Bürokratie und einer modernen digitalen Infrastruktur an die globale Benchmark anzupassen, so Schulte.

Mittelstand verliert seine Kalkulationsbasis | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis