Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 14 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  


Aktuell 952 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
79-jährige Frau aus Neuss verstorben

Rhein-Kreis Neuss. Eine 79-jährige Frau aus Neuss mit Vorerkrankungen ist an den Folgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 63. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 952 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 67 in einem Krankenhaus. Kreisweit 4 049 Personen sind wieder von der Infektion genesen. Von den derzeit mit dem Virus infizierten Personen wohnen 413 in Neuss, 124 in Grevenbroich, 112 in Dormagen, 91 in Kaarst, 81 in Meerbusch, 64 in Rommerskirchen, 40 in Jüchen und 27 in Korschenbroich.




weiterlesen... 'Aktuell 952 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss' (1745 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 924 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Zahl der Todesopfer steigt auf 66

Rhein-Kreis Neuss. Drei Frauen aus Neuss im Alter von 92, 88 und 83 Jahren sind an den Folgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 66. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 924 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 67 in einem Krankenhaus. Kreisweit 4 160 Personen sind wieder von der Infektion genesen. Von den derzeit mit dem Virus infizierten Personen wohnen 398 in Neuss, 122 in Grevenbroich, 115 in Dormagen, 88 in Kaarst, 75 in Meerbusch, 60 in Rommerskirchen, 39 in Jüchen und 27 in Korschenbroich.




weiterlesen... 'Aktuell 924 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss' (1745 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Kurzfilm führt zurück zu den Wurzeln

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Lokale Allianz Dormagen bedankt sich für zehn Jahre Engagement

Zehn Jahre Lokale Allianz Dormagen – in einem rund vierminütigen Kurzfilm, den die Lokale Allianz Dormagen heute zum zehnten Jahrestag des Bündnisses auf ihrer Homepage (www.lokale-allianz-dormagen.org) online gestellt hat, erinnern sich Initiatoren und Weggefährten an die Projekte und Aktionen der zurückliegenden Dekade. „Wir hätten das Jubiläum natürlich viel lieber anders gefeiert. Wegen der Corona-Situation sind wir dann aber schnell von den Planungen für ein Fest abgerückt. Und haben uns stattdessen gefragt, wie wir die Dormagenerinnen und Dormagener zuhause am besten erreichen können. Ich bin mir sicher: Mit diesem schönen Kurzfilm wird uns das gelingen“, sagt Klemens Diekmann, Geschäftsführer der energieversorgung dormagen GmbH und Sprecher der Lokalen Allianz.




weiterlesen... 'Kurzfilm führt zurück zu den Wurzeln' (3885 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 994 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Zahl der Todesopfer steigt auf 62

Rhein-Kreis Neuss. Ein 70- und ein 80-jähriger Mann – beide aus Neuss – sind an den Folgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 62. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 994 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 65 in einem Krankenhaus. Kreisweit 3 949 Personen sind wieder von der Infektion genesen. Von den derzeit mit dem Virus infizierten Personen wohnen 440 in Neuss, 129 in Grevenbroich, 126 in Dormagen, 89 in Kaarst, 81 in Meerbusch, 63 in Rommerskirchen, 39 in Jüchen und 27 in Korschenbroich.




weiterlesen... 'Aktuell 994 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss' (3482 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Neue Öffnungszeiten für das Kaarster Rathaus

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Das Rathaus in Kaarst wird ab Montag, 23. November, seine Öffnungszeiten zur Terminvergabe verlängern: Montags bis mittwochs von 8.30 Uhr bis 17.00 Uhr, donnerstags von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr sowie freitags von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr können Bürger über den Haupteingang des Rathauses zur Infotheke vortreten und Termine vereinbaren oder wahrnehmen.


Anmerkung: Termine sind an der Infotheke sowie telefonisch unter 02131/987-0 oder per Email an info@kaarst.de buchbar.

weiterlesen... 'Neue Öffnungszeiten für das Kaarster Rathaus' (943 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Rhein-Kreis Neuss fördert vier Demokratie-Projekte mit über 17 000 Euro:

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Vier Vereine und Initiativen aus dem Rhein-Kreis Neuss haben jetzt die Zusage für Projekte im Rahmen des Förderprogramms „Demokratie leben!“ erhalten: die Integrationsagentur der Caritas Sozialdienste Rhein-Kreis Neuss, die Offene Tür Barbaraviertel, das BBZ Dormagen und der Geschichtsverein Grevenbroich und Umgebung.




weiterlesen... 'Rhein-Kreis Neuss fördert vier Demokratie-Projekte mit über 17 000 Euro:' (3613 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 1 020 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Zahl der Todesopfer steigt auf 60

Rhein-Kreis Neuss. Eine 60-jährige Frau aus Dormagen, eine 85-jährige Frau aus Jüchen, ein 70-jähriger Mann aus Kaarst, eine 88-jährige Frau aus Neuss und ein 90-jähriger Mann aus Rommerskirchen sind an den Folgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 60. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 1 020 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 64 in einem Krankenhaus. Kreisweit 3 868 Personen sind wieder von der Infektion genesen. Von den derzeit mit dem Virus infizierten Personen wohnen 453 in Neuss, je 134 in Dormagen und Grevenbroich, 91 in Kaarst, 79 in Meerbusch, 67 in Rommerskirchen, 38 in Jüchen und 24 in Korschenbroich.




weiterlesen... 'Aktuell 1 020 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss' (2633 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Bolzplatzumbau an der Grundschule Stakerseite

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Kaarst. Der Bolzplatz an der Gemeinschaftsgrundschule Stakerseite hat eine neue Platzoberfläche erhalten. Der Umbau des Platzes war im Sommer im Schul- und Sportausschuss beschlossen worden. Die Floorball- Mannschaft des Sportvereins DJK Holzbüttgen hatte für ihr Training eine weitere speziell ausgestattete Platzoberfläche benötigt. Rund 43.000 Euro investierte die Stadt Kaarst in die Umbaumaßnahme.




weiterlesen... 'Bolzplatzumbau an der Grundschule Stakerseite' (2151 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 1 105 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Zahl der Todesopfer steigt auf 55

Rhein-Kreis Neuss. Eine 91-jährige Frau aus Rommerskirchen, ein 81-jähriger Mann aus Grevenbroich und ein 68-jähriger Mann aus Neuss sind an den Folgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 55. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 1 105 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 64 in einem Krankenhaus. Kreisweit 3 634 Personen sind wieder von der Infektion genesen. Von den derzeit mit dem Virus infizierten Personen wohnen 482 in Neuss, 158 in Dormagen, 156 in Grevenbroich, 94 in Meerbusch, 77 in Kaarst, 64 in Rommerskirchen, 45 in Jüchen und 29 in Korschenbroich.




weiterlesen... 'Aktuell 1 105 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss' (2976 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Erneuter Coronafall Gillbachschule

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Mehrere Klassen in Quarantäne

Rommerskirchen. Heute wurde bekannt, dass zwei Lehrkräfte aus dem Leitungsteam der Gillbachschule positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Nach genauer Verfolgung der Kontakte der betroffenen Personen hat das zuständige Kreisgesundheitsamt entschieden, Schülerinnen und Schüler aus mehreren Klassen unter Quarantäne zu setzen. Diese Klassen hatten bei einer der betroffenen Lehrerinnen Sportunterricht.




weiterlesen... 'Erneuter Coronafall Gillbachschule ' (1530 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Mittagessen für Kinder aus Familien mit geringem Einkommen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Kinder aus Familien mit geringem Einkommen erhalten Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT). Dazu gehört unter anderem ein Mittagessen in der Schule, in der Kindertagesstätte oder in der Kindertagespflege – auch in Coronazeiten. Das Kreissozialamt weist darauf hin, dass die Kosten für ein Mittagessen auch dann übernommen werden, wenn wegen der Corona-Pandemie eine gemeinsame Mittagsverpflegung in den Einrichtungen nicht möglich ist. „In diesem Fall können Caterer oder andere Anbieter das Essen zum Beispiel nach Hause liefern oder an einem Ausgabeort zu Abholung bereitstellen“, erläutert Amtsleiterin Anja Moll, „auch wenn dies mit Mehrkosten verbunden ist.“ Möglich sei auch die Ausgabe von Lebensmittelpaketen oder Gutscheinen für das Mittagessen.




weiterlesen... 'Mittagessen für Kinder aus Familien mit geringem Einkommen' (2203 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 1 152 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Zahl der Todesopfer steigt auf 52

Rhein-Kreis Neuss. Eine 90-jährige Frau aus Meerbusch sowie ein 89-jähriger Mann und eine 81-jährige Frau – beide aus Neuss – sind an den Folgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 52. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 1 152 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 65 in einem Krankenhaus. Kreisweit 3 510 Personen sind wieder von der Infektion genesen. Von den derzeit mit dem Virus infizierten Personen wohnen 492 in Neuss, 166 in Dormagen, 156 in Grevenbroich, 104 in Meerbusch, 84 in Kaarst, 77 in Rommerskirchen, 49 in Jüchen und 24 in Korschenbroich.




weiterlesen... 'Aktuell 1 152 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss' (2712 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Entwicklungsgebiet Silbersee ein zukunftsweisendes Projekt

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Dormagen. Das Entwicklungsgebiet Silbersee hat für Dormagen und die ganze Region eine herausragende Bedeutung. Insbesondere für die wirtschaftliche Entwicklung. Das trimodal erschlossene Areal (Anbindung an Wasser, Straße und Schiene) bietet ideale Voraussetzungen für die neue Ansiedlung von Unternehmen, die neue Arbeitsplätze schaffen, die lokalen Wirtschaftskreisläufe stärken und nicht zuletzt auch Steuereinnahmen für die öffentliche Hand generieren.




weiterlesen... 'Entwicklungsgebiet Silbersee ein zukunftsweisendes Projekt' (2587 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Neue Fahrbahndecke für die K 30 in Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Am 23. November beginnt der letzte Bauabschnitt – Vollsperrung ab 27. November

Rhein-Kreis Neuss/Neuss. Die Kreisstraße 30 in Neuss erhält eine neue Fahrbahndecke. Die Arbeiten finden zwischen Uedesheim und Allerheiligen in mehreren Abschnitten statt. Wie das Tiefbauamt des Rhein-Kreises Neuss informiert, sind die bisherigen Arbeiten gut vorangegangen, so dass am Montag, dem 23. November, der dritte und letzte Bauabschnitt, der den Bereich zwischen den Kreisverkehren Am Blankenwasser und Fuggerstraße betrifft, starten kann.




weiterlesen... 'Neue Fahrbahndecke für die K 30 in Neuss' (625 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Digitalisierung der Schulen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Stadt Dormagen investiert mehr als zwei Millionen Euro

Die Stadt Dormagen hat in den zurückliegenden zwölf Monaten mehr als zwei Millionen Euro in die Digitalisierung der Schulen investiert. Ermöglicht wurden die Investitionen auch durch die Landesförderprogramme „Gute Schule 2020“ und „DigitalPakt Schule NRW“. Bürgermeister Erik Lierenfeld freut sich, dass die maximale Fördersumme vollständig ausgeschöpft wurde. „Dieses Geld haben wir mit eigenen Mitteln aufgestockt und vor allem in eine neue und leistungsfähige EDV-Infrastruktur gesteckt“, erklärt der Bürgermeister.




weiterlesen... 'Digitalisierung der Schulen' (1252 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Kaarst freut sich auf die Vorweihnachtszeit in der City

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Im Corona-Jahr 2020 ist alles anders, eines jedoch bleibt: der Kaarster Einzelhandel lebt. Nach wie vor sind in der Kaarster Innenstadt nur selten leerstehende Ladenloka- le zu finden. Sollte einmal ein Ladenlokal geschlossen werden, ist sehr schnell ein Nachnutzer gefunden. So öffnet der Marken-Discount „netto“ z.B. am 08.12. erstmals in den Rathaus Arkaden seine Pforten.




weiterlesen... 'Kaarst freut sich auf die Vorweihnachtszeit in der City' (6461 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 1 121 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Zahl der Todesopfer steigt auf 49

Rhein-Kreis Neuss. Eine 99-jährige Frau aus Rommerskirchen sowie ein 78-jähriger Mann und eine 84-jährige Frau – beide aus Neuss – sind an den Folgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 49. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 1 121 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 63 in einem Krankenhaus. Kreisweit 3429 Personen sind wieder von der Infektion genesen. Von den derzeit mit dem Virus infizierten Personen wohnen 483 in Neuss, 167 in Dormagen, 151 in Grevenbroich, 98 in Meerbusch, 80 in Kaarst, 60 in Rommerskirchen, 46 in Jüchen und 36 in Korschenbroich.




weiterlesen... 'Aktuell 1 121 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss' (2733 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

„Geschwindigkeits-Ampel“ für Schulen in Betrieb

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Kaarst. Vor der Grundschule Budica wurde die neue mobile Geschwindigkeitsmessanlage der Stadt Kaarst in Betrieb genommen. Vorbeifahrenden Autofahrern wird künftig mit einem „Smiley-System“ angezeigt, ob sie das Tempolimit überschreiten. Auch die gemessene Geschwindigkeit wird angezeigt. Die Messanlage wird per App gesteuert und übermittelt die Messdaten an das Smartphone der Außendienstmitarbeiter.




weiterlesen... '„Geschwindigkeits-Ampel“ für Schulen in Betrieb' (1331 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Rhein-Kreis Neuss investiert in die EDV-Infrastruktur seiner Schulen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Glasfaser bis in die Klassenräume, flächendeckendes WLAN und leistungsfähige Server: Der Rhein-Kreis Neuss investiert in die EDV-Infrastruktur seiner vier Berufsbildungszentren und acht Förderschulen. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke betont, dass es wichtig ist, die IT-Ausstattung auf den neuesten Stand zu bringen: „Corona hat gezeigt, dass die Schulen darauf angewiesen sind, Unterrichtsinhalte digital vermitteln zu können




weiterlesen... 'Rhein-Kreis Neuss investiert in die EDV-Infrastruktur seiner Schulen' (1787 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 1 161 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Ein 85-jähriger Mann aus Rommerskirchen ist an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 46. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 1 161 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 67 in einem Krankenhaus. Kreisweit 3297 Personen sind wieder von der Infektion genesen. Von den derzeit mit dem Virus infizierten Personen wohnen 521 in Neuss, 175 in Dormagen, 139 in Grevenbroich, 109 in Meerbusch, 81 in Kaarst, 57 in Rommerskirchen, 44 in Jüchen und 35 in Korschenbroich.




weiterlesen... 'Aktuell 1 161 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss' (3454 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

NRW-Soforthilfe an über 11 000 Unternehmen im Kreis ausgezahlt

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Im Rhein-Kreis Neuss wurden mit der NRW-Soforthilfe 11 302 Solo-Selbständige, Freiberufler und Klein-Unternehmen mit einem Volumen von insgesamt 115 Millionen Euro zielgerichtet bei der Bewältigung der Corona-Krise unterstützt. Diese Bilanz zog jetzt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke.




weiterlesen... 'NRW-Soforthilfe an über 11 000 Unternehmen im Kreis ausgezahlt' (2299 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

91-jähriger Mann aus Rommerskirchen verstorben

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Aktuell 1 160 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss. Ein 91-jähriger Mann aus Rommerskirchen ist an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 45. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 1 160 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 65 in einem Krankenhaus. Kreisweit 3 225 Personen sind wieder von der Infektion genesen. Von den derzeit mit dem Virus infizierten Personen wohnen 525 in Neuss, 174 in Dormagen, 131 in Grevenbroich, 109 in Meerbusch, 76 in Kaarst, 59 in Rommerskirchen, 46 in Jüchen und 40 in Korschenbroich.




weiterlesen... '91-jähriger Mann aus Rommerskirchen verstorben' (3322 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Bürgermeisterin bietet Video-Sprechstunden an

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Kaarst. Bürgermeisterin Ursula Baum bietet in diesem Jahr vier Sprechstunden an. Interessierte Kaarster Bürger können sich mit ihrer Bürgermeisterin per Telefon oder über die kostenlose Videokonferenz-Plattform „Zoom“ austauschen. Der Sprechstundenkalender mit allen Terminen ist auf der Homepage der Stadt Kaarst abrufbar. Der erste Termin findet am Mittwoc h, 25. November, zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr statt. Eine vorherige telefonische Anmeldung im Sekretariat der Bürgermeisterin ist erforderlich: 02131 987 102.




weiterlesen... 'Bürgermeisterin bietet Video-Sprechstunden an' (575 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 1 163 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Zahl der Todesopfer steigt auf 44

Rhein-Kreis Neuss. Ein 76-jähriger Mann aus Neuss und ein 99-jähriger Mann aus Jüchen sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 44. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 1 163 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 63 in einem Krankenhaus. Kreisweit 3 149 Personen sind wieder von der Infektion genesen. Von den derzeit mit dem Virus infizierten Personen wohnen 518 in Neuss, 168 in Dormagen, 132 in Grevenbroich, 116 in Meerbusch, 75 in Kaarst, 60 in Rommerskirchen, 49 in Jüchen und 45 in Korschenbroich.




weiterlesen... 'Aktuell 1 163 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss' (2304 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 1 168 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Zahl der Todesopfer steigt auf 42

Rhein-Kreis Neuss. Ein 81-jähriger und ein 63-jähriger Mann – beide aus Dormagen und mit Vorerkrankungen - sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 42. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 1 168 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 58 in einem Krankenhaus. Kreisweit 2 971 Personen sind wieder von der Infektion genesen. Von den derzeit mit dem Virus infizierten Personen wohnen 507 in Neuss, 170 in Dormagen, 143 in Grevenbroich, 109 in Meerbusch, 81 in Kaarst, 55 in Rommerskirchen, 52 in Jüchen und 51 in Korschenbroich.




weiterlesen... 'Aktuell 1 168 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss' (2113 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Stadtrat wählt drei stellvertretende Bürgermeister

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Kaarst. Künftig werden drei stellvertretende Bürgermeister die Kaarster Bürgermeisterin Ursula Baum unterstützen. Mit breiter Mehrheit votierte der Stadtrat am Donnerstagabend für einen entsprechenden Antrag zur Erhöhung der Zahl der Stellvertreter von zwei auf drei. Nina Lennhof (Grüne) ist erste stellvertretende Bürgermeisterin. Theo Thissen (CDU) wurde als zweiter stellvertretender Bürgermeister gewählt. Anja Weingran (SPD) ist dritte Stellvertreterin. Bürgermeisterin Ursula Baum freut sich über die Unterstützung: „Wir alle hoffen auf ein baldiges Ende der Pandemie und damit endlich wieder auf viele Veranstaltungen in Kaarst. Diese werde ich nicht alleine schaffen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit meinen gewählten Stellvertretern. Mit ihnen wird unsere Stadt jederzeit hervorragend repräsentiert.“



Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 1 125 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 1 125 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 57 in einem Krankenhaus. Unverändert 40 Menschen sind an den Folgen der Erkrankung verstorben. Kreisweit 2 861 Personen sind wieder von der Infektion genesen. Von den derzeit mit dem Virus infizierten Personen wohnen 491 in Neuss, 160 in Dormagen, 131 in Grevenbroich, 106 in Meerbusch, 79 in Kaarst, 55 in Korschenbroich, 54 in Jüchen und 49 in Rommerskirchen.




weiterlesen... 'Aktuell 1 125 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss' (2974 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 1 117 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
70-jährige Frau aus Neuss verstorben

Rhein-Kreis Neuss. Eine 70 Jahre alte Frau aus Neuss ist an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 40. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 1 117 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 56 in einem Krankenhaus. Kreisweit 2 785 Personen sind wieder von der Infektion genesen. Von den derzeit mit dem Virus infizierten Personen wohnen 481 in Neuss, 162 in Dormagen, 138 in Grevenbroich, 104 in Meerbusch, 75 in Kaarst, 56 in Korschenbroich, 53 in Jüchen und 48 in Rommerskirchen.




weiterlesen... 'Aktuell 1 117 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss' (3057 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Vogelgrippe in Norddeutschland und den Niederlanden:

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Kreisveterinäramt empfiehlt Vorsichtsmaßnahmen im Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss. Die Aviäre Influenza, umgangssprachlich bekannter als Vogelgrippe, ist auch für Hausgeflügel hochansteckend. Nachdem die Infektion bei Wildvögeln an der Nord- und Ostseeküste sowie in Hamburg aufgetreten ist und bereits auch in Nutzgeflügelbeständen in Schleswig-Holstein und den Niederlanden festgestellt wurde, empfiehlt das Kreisveterinäramt auch für den Rhein-Kreis Neuss Vorsichtsmaßnahmen.




weiterlesen... 'Vogelgrippe in Norddeutschland und den Niederlanden:' (1232 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 1 084 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 1 084 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 56 in einem Krankenhaus. Kreisweit 2 731 Personen sind wieder von der Infektion genesen. Unverändert 39 Menschen sind an den Folgen der Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben. Von den derzeit mit dem Virus infizierten Personen wohnen 455 in Neuss, 160 in Dormagen, 136 in Grevenbroich, 99 in Meerbusch, 70 in Kaarst, 57 in Jüchen, 56 in Korschenbroich und 51 in Rommerskirchen.




weiterlesen... 'Aktuell 1 084 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss' (3595 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis