Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 17 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  


200 Erkrankte wieder geheilt

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Aktuell 219 mit dem Coronavirus Erkrankte im Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss. Im Rhein-Kreis Neuss ist bei 219 aktuell erkrankten Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Kreisweit 200 Personen sind bereits wieder von der Infektion genesen. Von den aktuell mit dem Virus infizierten Personen wohnen 73 in Neuss, 32 in Dormagen, 29 in Grevenbroich, 27 in Meerbusch, 21 in Kaarst, 18 in Korschenbroich, 10 in Rommerskirchen und 9 in Jüchen. Unverändert sechs Menschen sind an den Folgen der Erkrankung verstorben. Insgesamt wurden im Rhein-Kreis Neuss somit 425 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt.




weiterlesen... '200 Erkrankte wieder geheilt' (1487 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

So arbeitet der Rat während des landesweiten Kontaktverbots

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Dormagen. Auch wenn derzeit keine Rats- und Ausschusssitzungen stattfinden können: Meinungsvielfalt und politischer Diskurs sind auch während der Coronakrise nicht in Quarantäne. „Aber in gewohnter Form zusammenzukommen, das wäre wegen des damit verbundenen Infektionsrisikos einfach unverantwortlich“, erklärt Bürgermeister Erik Lierenfeld. „Der Schutz von Leib und Leben geht vor. Ich gehe davon aus, dass darüber in allen Fraktionen Konsens herrscht.“




weiterlesen... 'So arbeitet der Rat während des landesweiten Kontaktverbots' (3124 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Neue Naturgruppe in Widdeshoven

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rommerskirchen ist eine aufstrebende Gemeinde, die großen Zuspruchs vor allem von jungen Familien erfreut. Eine der Folgen: Das Angebot an Kindertagesstättenplätzen muss kontinuierlich ausgeweitet werden, um dem steigenden Bedarf gerecht werden zu können.




weiterlesen... 'Neue Naturgruppe in Widdeshoven' (1809 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Gefälschte Nachricht im Briefkasten

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Unbekannter ruft auf, Corona-Hotline des Kreises anzurufen

Rhein-Kreis Neuss. Für Fragen zum Thema Corona hat das Kreis-Gesundheitsamt eine stark frequentierte Telefon-Hotline eingerichtet. Heute haben sich dort vermehrt Anrufer gemeldet, weil sie in ihrem Briefkasten einen Zettel vorgefunden haben, mit dem sie gebeten werden, sich bei der Corona-Hotline des Kreises zu melden. Der Rhein-Kreis Neuss macht aus diesem Anlass darauf aufmerksam, dass diese Aufforderungen weder von ihm stammen noch in seinem Auftrag verteilt werden.




weiterlesen... 'Gefälschte Nachricht im Briefkasten' (537 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Einblick in die Arbeit des Ärzteteams im Kreishaus

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Von der Laborergebnis-Auswertung bis zur Terminvergabe

Rhein-Kreis Neuss. Seit Beginn der Corona-Pandemie ist im Grevenbroicher Kreishaus nichts mehr wie vorher. Wer den Schulungsraum in der Kreisverwaltung betritt, hört ständig leises Gemurmel: Bis zu sechs Ärzte und Arzthelferinnen und weitere Mitarbeiter des Gesundheitsamtes telefonieren hier gleichzeitig. Sie vergeben Termine für einen Corona-Test, beraten Ärzte und haben einen Blick auf die Ergebnisse, die aus den Laboren kommen.


Anmerkung: Das Ärzteteam unter Leitung von Barbara Albrecht vergibt im Kreis-Gesundheitsamt Termine für Corona-Tests in Neuss und Grevenbroich. Foto: Rhein-Kreis Neuss

weiterlesen... 'Einblick in die Arbeit des Ärzteteams im Kreishaus' (3177 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Kostenlose Plattform für Kunden, Händler und Betriebe

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Neuen Rückenwind in der Corona-Krise bekommt jetzt die lokale Wirtschaft. Die Online-Plattform „#supportyourlocalheroes“ soll die Händler und Betriebe unterstützen, ihr Geschäft aufrecht zu erhalten. Entwickelt wurde sie vom Unternehmen „stadtbekannt“ sowie den Wirtschaftsförderungen von Rhein-Kreis Neuss und Stadt Neuss gemeinsam mit der Gesellschaft „Neuss Marketing“ und der Zukunftsinitiative Innenstadt Neuss (ZIN).




weiterlesen... 'Kostenlose Plattform für Kunden, Händler und Betriebe' (3752 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

161 Erkrankte wieder geheilt

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Aktuell 229 mit dem Coronavirus Erkrankte im Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss. Im Rhein-Kreis Neuss ist bei 229 aktuell erkrankten Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Kreisweit 161 Personen sind bereits wieder von der Infektion genesen. Von den aktuell mit dem Virus infizierten Personen wohnen 88 in Neuss, 32 in Grevenbroich, 31 in Dormagen, 26 in Meerbusch, 18 in Kaarst, 16 in Korschenbroich, 12 in Jüchen und je 11 in Korschenbroich und Rommerskirchen. Unverändert sechs Menschen sind an den Folgen der Erkrankung verstorben. Insgesamt wurden im Rhein-Kreis Neuss somit 396 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt.




weiterlesen... '161 Erkrankte wieder geheilt' (1471 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

„Ziel ist bestmöglicher Schutz der Bevölkerung“

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Kreis trifft umfangreiche Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus

Rhein-Kreis Neuss. Die Ausbreitung des Coronavirus führt aktuell zu zahlreichen Einschränkungen im öffentlichen Leben. Der Rhein-Kreis Neuss und der hier eingerichtete von Kreisdirektor Dirk Brügge geleitete Krisenstab haben dabei seit dem 26. Februar eine Vielzahl an Maßnahmen umgesetzt und vorbereitet. „Wir reagieren dabei nicht nur auf die jetzige Situation, sondern treffen schon jetzt Vorkehrungen, falls sich die Situation verschärfen sollte und wir mehr schwer Erkrankte haben“, erläutert Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. „Ziel aller Maßnahmen ist dabei, den bestmöglichen Schutz der Bevölkerung zu gewährleisten“, so Petrauschke.




weiterlesen... '„Ziel ist bestmöglicher Schutz der Bevölkerung“' (10818 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

CD-Sammeltonne verschwunden

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Jüchen: Bereits seit Jahren sammeln die Jüchener BUNDSpechte vor dem Baubetriebshof der Stadt Jüchen an der Wilhelmstraße nicht mehr benötigte CDs in einer Sammeltonne, die dort direkt neben dem Kork-Sammelbehälter aufgestellt war.




weiterlesen... 'CD-Sammeltonne verschwunden' (1270 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 260 mit dem Coronavirus Erkrankte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Im Rhein-Kreis Neuss ist bei 260 aktuell erkrankten Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Kreisweit 112 Personen sind bereits wieder von der Infektion genesen. Von den aktuell mit dem Virus infizierten Personen wohnen 104 in Neuss, 40 in Grevenbroich, 33 in Dormagen, 28 in Meerbusch, 19 in Kaarst, 16 in Korschenbroich, 11 in Jüchen und 9 in Rommerskirchen. Unverändert sechs Menschen sind an den Folgen der Erkrankung verstorben. Insgesamt wurden im Rhein-Kreis Neuss somit 378 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt.




weiterlesen... 'Aktuell 260 mit dem Coronavirus Erkrankte im Rhein-Kreis Neuss' (1489 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 243 mit dem Coronavirus Erkrankte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Zahl der Todesfälle steigt auf sechs

Rhein-Kreis Neuss. Im Rhein-Kreis Neuss ist bei 243 aktuell erkrankten Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Eine 88-jährige Frau und ein 85-jähriger Mann aus Neuss sind an den Folgen der Viruserkrankung verstorben. Beide litten an Vorerkrankungen und wohnten im Seniorenheim St. Hubertusstift. Damit steigt die Zahl der Todesopfer auf insgesamt sechs.




weiterlesen... 'Aktuell 243 mit dem Coronavirus Erkrankte im Rhein-Kreis Neuss' (2261 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Entlastung für Hausärzte und Kliniken

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Kreis, Stadt und Ärzteschaft starten Fieber-Notfallpraxis in Neuss

Rhein-Kreis Neuss/Neuss. Eine von Rhein-Kreis Neuss und Stadt Neuss gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein und den niedergelassenen Ärzten im Zuge der Corona-Maßnahmen vorangetriebene Fieber-Notfallpraxis nimmt am 1. April in den Räumlichkeiten der ehemaligen Flüchtlingsunterkunft am Nordbad in Neuss - über der dortigen Test-Stelle - den Betrieb auf. Die Leitung übernimmt der Neusser Lungenfacharzt Dr. Johannes Uerscheln. Den Aufbau der kreisweit zuständigen Einrichtung koordiniert beim Rhein-Kreis Neuss Dezernent Harald Vieten.




weiterlesen... 'Entlastung für Hausärzte und Kliniken' (1774 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

So arbeitet der Corona-Krisenstab im Dormagener Rathaus

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Notfalls wird rund um die Uhr gearbeitet: Die Stadt Dormagen hat vor zwei Wochen einen Corona-Krisenstab eingerichtet. Einmal täglich werden dort alle Informationen zusammengetragen – auch am Wochenende. Noch immer steigt die Kurve der Neuinfektionen an, wie hoch die Dunkelziffer ist, weiß niemand. „Deshalb ist es so wichtig, für einen schnellen und umfassenden Informationsfluss zu sorgen – nach innen und nach außen“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld, der den Krisenstab leitet.




weiterlesen... 'So arbeitet der Corona-Krisenstab im Dormagener Rathaus' (2179 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Ordnungsamt im Dauereinsatz Bürgermeister geht mit auf Streife

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rommerskirchen. Die Regelungen im Zusammenhang mit der Coronakrise stellen die örtlichen Ordnungsämter vor große Aufgaben. Bürgermeister Dr. Martin Mertens: "Wir haben unser Ordnungsamt personell aufgestockt, um die Aufgabenflut zu bewältigen."




weiterlesen... 'Ordnungsamt im Dauereinsatz Bürgermeister geht mit auf Streife' (1503 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Freude beim Kreis über Finanzspritzen des Landschaftsverbands

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Mit großer Freude ist beim Rhein-Kreis Neuss die Nachricht aufgenommen worden, dass der Landschaftsverband Rheinland (LVR) Finanzspritzen für sein Kulturzentrum in Dormagen-Zons gewährt. Konkret geht es um Zuschüsse für die Digitalisierung und Erschließung der Bibliotheksbestände sowie zur Realisierung einer Dauerausstellung zum Themenkreis „Neue deutsche Dialektdichtung“.




weiterlesen... 'Freude beim Kreis über Finanzspritzen des Landschaftsverbands' (2434 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Neue Station für Kampf gegen Corona-Virus

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Der Rhein-Kreis Neuss engagiert sich weiterhin stark im Kampf gegen das Corona-Virus und trifft Vorsorgemaßnahmen für den Fall, dass sich die Situation zuspitzt. Das Rheinland Klinikum Grevenbroich Elisabethkrankenhaus stellt daher eine Station zur Verfügung, in der Menschen untergebracht werden können, die unter häuslicher Quarantäne stehen, nicht aufgrund einer Erkrankung in die Klinik müssen, aber in ihrer eigenen Umgebung auch mit Hilfe der karitativen Organisationen nicht zurechtkommen.




weiterlesen... 'Neue Station für Kampf gegen Corona-Virus' (854 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

70 Erkrankte wieder geheilt

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Aktuell 245 mit dem Coronavirus Erkrankte im Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss. Im Rhein-Kreis Neuss ist bei 245 aktuell erkrankten Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Kreisweit 70 Personen sind bereits wieder von der Infektion genesen. Von den aktuell mit dem Virus infizierten Personen wohnen 99 in Neuss, 41 in Dormagen, 37 in Grevenbroich, 25 in Meerbusch, 14 in Korschenbroich, 12 in Kaarst, 10 in Jüchen und 7 in Rommerskirchen. Unverändert vier Erkrankte sind an den Folgen der Infektion gestorben. Insgesamt wurden somit 319 Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Kreis Neuss bestätigt.




weiterlesen... '70 Erkrankte wieder geheilt' (1473 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Kreis plant kreisweites Diagnosezentrum in Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss/Neuss. Nach den bereits auf Hochtouren laufenden Corona-Teststellen in Neuss und Grevenbroich soll im Rhein-Kreis Neuss zum 1. April auch ein Diagnosezentrum für Atemwegserkrankungen seinen Betrieb aufnehmen.




weiterlesen... 'Kreis plant kreisweites Diagnosezentrum in Neuss' (916 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Ein offenes Ohr für Bürgersorgen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Die Hotline der Stadt wurde bereits rund 1200 Mal kontaktiert

Dormagen. Nachdem der landesweite Erlass zur Schließung der Schulen und Kindergärten kam, stand die Bürger-Hotline nicht mehr still. Rund 1200 Anrufe haben die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereits entgegengenommen, beantwortet oder weitervermittelt. In einem Drei-Schichten-Modell betreuen täglich wechselnd rund 15 Personen das Bürgertelefon, insgesamt haben sich 40 bis 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freiwillig gemeldet, um zu helfen.




weiterlesen... 'Ein offenes Ohr für Bürgersorgen' (1323 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Polizei und Ordnungsamt gehen gemeinsam auf Streife

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Dormagen. Die Polizei und das Ordnungsamt der Stadt Dormagen gehen zur Überwachung des seit Montag geltenden Kontaktverbots gemeinsam auf Streife. Im Rahmen der Ordnungspartnerschaft erhalten die Kommunen gezielte Unterstützung von Polizeibeamtinnen und -beamten. Das gemeinsame Ziel lautet aktuell: Die Bevölkerung bestmöglich vor der weiteren Ausbreitung der Corona-Pandemie zu schützen.




weiterlesen... 'Polizei und Ordnungsamt gehen gemeinsam auf Streife' (698 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

25 Erkrankte wieder genesen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Aktuell 256 Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss. Aktuell sind im Rhein-Kreis Neuss 256 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 25 Personen sind kreisweit bereits wieder von der Infektion genesen. Von den mit dem Virus infizierten Personen wohnen 94 in Neuss, 42 in Dormagen, 38 in Grevenbroich, 36 in Meerbusch, 22 in Kaarst, 14 in Korschenbroich, 8 in Jüchen und 2 in Rommerskirchen. Unverändert drei Erkrankte sind an den Folgen der Infektion gestorben.




weiterlesen... '25 Erkrankte wieder genesen' (1498 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Finanzhilfe für die Unternehmen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Düsseldorf/Romerskirchen. Um kleinen und mittleren Unternehmen aus allen Wirt- schaftsbereichen sowie Solo-Selbstständigen und Freiberuflern und der Corona-Krise zu unterstützen, hat die Bundesregierung umfangreiche Hilfspakete versprochen. Die „Corona-Soforthilfe“ richte sich dabei vor allem an Kleinstunternehmen und Soloselbstständige. Ein entsprechender Antrag werde am 27. März im Laufe des Tages auf der Internetseite des Wirtschaftsministeriums online gestellt.




weiterlesen... 'Finanzhilfe für die Unternehmen' (4995 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Stadt begrüßt Entscheidung zu Elternbeiträgen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Die Stadt Kaarst begrüßt die Entscheidung von Land und kommunalen Spitzenverbänden, die Elternbeiträge für Kitas, Tagespflege und Offenen Ganztag im April auszusetzen. „Das ist für ganz viele Kaarster Familien eine gute Nachricht“, sagt Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus. Schließlich würden die Familien seit zwei Wochen bereits keine Leistung mehr abrufen. Bis zum Ende der Osterferien bleiben Kitas, Schulen und Kindertagespflege mindestens geschlossen.




weiterlesen... 'Stadt begrüßt Entscheidung zu Elternbeiträgen' (907 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Park in Schloss Dyck weiter für Spaziergänger geöffnet

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Park in Schloss Dyck mit strengen Verhaltensregeln weiter für Spaziergänger geöffnet
Bei strahlender Frühlingssonne ist der gerade prachtvoll erblühende Schlosspark weiter für Besucher geöffnet. Wenn auch mit eingeschränktem Angebot, denn auch die Stiftung Schloss Dyck hat eine Vielzahl ihrer Angebote einstellen müssen: Ausstellungen, Spielplätze, Restaurant und Café geschlossen; Führungen und Veranstaltungen abgesagt.


Anmerkung: Aktuelle Öffnungszeiten für Park und Gärten:
Dienstag – Sonntag, 10.00 bis 17.00 Uhr, ab 29. März 10.00 bis 18.00 Uhr


weiterlesen... 'Park in Schloss Dyck weiter für Spaziergänger geöffnet' (3725 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

17 Erkrankte wieder genesen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Aktuell 220 Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss. Aktuell ist im Rhein-Kreis Neuss bei 220 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Kreisweit sind mittlerweile 17 Personen bereits wieder von der Infektion genesen. Unverändert drei Erkrankte sind an den Folgen der Infektion gestorben. Von den mit dem Virus infizierten Personen wohnen 71 in Neuss, 40 in Dormagen, 35 in Grevenbroich, 34 in Meerbusch, 20 in Kaarst, 11 in Korschenbroich, 7 in Jüchen und 2 in Rommerskirchen.




weiterlesen... '17 Erkrankte wieder genesen' (1473 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Infektionsschutz-Team ist unermüdlich im Corona-Einsatz

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Das Infektionsschutz-Team des Kreisgesundheitsamts steht in diesen Zeiten besonders im Fokus. Abgesehen von den Ermittlungen in neuen Corona-Fällen müssen über 1000 Bürgerinnen und Bürger in Quarantäne täglich telefonisch erreicht werden. „Wir verfügen nicht nur über eine ausgezeichnete Infrastruktur, sondern auch über viel engagiertes Personal, für dessen vorbildlichen Einsatz wir jetzt schon Danke sagen“, so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke.




weiterlesen... 'Infektionsschutz-Team ist unermüdlich im Corona-Einsatz' (1776 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Corona-Teststelle Grevenbroich seit einer Woche in Betrieb

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss/Grevenbroich. Vor einer Woche hat die zentrale Corona-Teststelle in Grevenbroich ihren Betrieb aufgenommen. Auf Grund des Bedarfs wird der zunächst auf drei Tage begrenzte Betrieb nun auf fünf Tage erweitert. Jeweils von 13 Uhr bis 15 Uhr führen niedergelassene Ärzte für je zwei Stunden Abstrichtests im Auerbachhaus durch.




weiterlesen... 'Corona-Teststelle Grevenbroich seit einer Woche in Betrieb' (2646 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Häusliche Betreuung von Corona-Patienten

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Kreis unterstützt ambulante Pflegedienste

Rhein-Kreis Neuss. Mit dem Fortschreiten der Corona-Epidemie steigt die Knappheit an Ressourcen wie Desinfektionsmittel, Masken und Kittel. Betroffen sind auch die ambulanten Pflegedienste. Dies wurde jetzt bei einem Arbeitstreffen mit Vertretern dieser Dienste im Rhein-Kreis Neuss deutlich, zu dem die Wohn- und Teilhabegesetz-Behörde (früher Heimaufsicht) des Kreises eingeladen hatte. Wenn sich unter ihren Patienten Corona-Erkrankte befinden und es Engpässe bei der Ausrüstung gibt, können sie sich nun an den Rhein-Kreis Neuss wenden.




weiterlesen... 'Häusliche Betreuung von Corona-Patienten' (1176 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Kommunen begrüßen Rettungsschirmgesetz

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Kommunale Handlungsfähigkeit sichern

Düsseldorf. Die kommunalen Spitzenverbände in Nordrhein-Westfalen begrüßen im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie das NRW-Rettungsschirmgesetz mit einem Sondervermögen von bis zu 25 Milliarden Euro. Das sichert die kurzfristige Handlungsfähigkeit des Landes finanziell ab. Für den Umgang mit der Corona-Krise und die Bewältigung der direkten und indirekten Folgen ist ein solcher Schritt unabdingbar.




weiterlesen... 'Kommunen begrüßen Rettungsschirmgesetz ' (5217 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Ergänzende Informationen zur Corona-Krise

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Jüchen:- Die Stadt Jüchen ist nach § 3 der Verordnung zur Regelung von Zuständigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz zuständige Ordnungsbehörde und hat durch fünf Allgemeinverfügungen zu Verhaltensregeln zur Verhinderung der Infektionsketten, z.B. Verbot von Versammlungen unter freiem Himmel, erlassen. Die Allgemeinverfügungen sind auf der Homepage der Stadt nachzulesen.




weiterlesen... 'Ergänzende Informationen zur Corona-Krise' (695 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis