Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Online  
Aktuell 5 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

Jahreshauptversammlung Soziales Bündnis Niederrhein

verfasst von: redaktion am
Gesellschaft 
Es standen gravierende Änderungen auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung des Sozialen Bündnis Jüchen e.V., die am 10.11.17 im Auerbach-Haus in Grevenbroich stattfand.

Neben den obligatorischen Neuwahlen, standen auch Anträge zur Satzungsänderungen auf der Agenda der gut besuchten Veranstaltung. Bevor es an das „Eingemachte“ ging, konnte die Versammlung noch zwei neue Mitglieder begrüßen. Licht und Schatten prägten den durch den 1.Vorsitzenden, Heiner Lindgens, vorgetragenen Rechenschaftsbericht des Vorstandes.

Obwohl der Verein zurzeit über keine Anlaufstelle verfügt und die finanzielle Situation als kritisch zu bezeichnen ist, konnte die Arbeit im kleineren Rahmen erfolgreich fortgeführt werden. Im Berichtszeitraum wurden ca. 30 Beratungen und Begleitungen zu Ämter und Institutionen durchgeführt. Dies wurde sehr positiv von der Versammlung aufgenommen, so dass der Vorstand und der Kassierer auf Vorschlag der Revisoren einstimmig entlastet wurden.

Vor den Neuwahlen standen die Satzungsänderungsanträge zur Entscheidung. Besonders über den Antrag, die Vereinsbezeichnung zu ändern wurde sehr rege diskutiert. Einstimmig wurde die Änderung des Namens in „Soziales Bündnis Niederrhein“ beschlossen. Auch der Beschluss, den Vereinssitz von Jüchen nach Grevenbroich zu verlegen, wurde ohne Gegenstimme gefasst. Unter anderem wurde dies damit begründet, dass wichtige Ämter und Institutionen ihren Sitz in Grevenbroich hätten.

Jede Änderung z.B. des Vorstandes, muss ein rechtsfähiger Verein notariell beglaubigen lassen.Dieser Vorgang ist mit Kosten für den Verein verbunden. Mit diesem Hintergrund wurde vorgeschlagen, die Amtsperiode des Vorstandes von zwei auf vier Jahre zu verlängern. Ohne größere Diskussion wurde auch diese Satzungsänderung einstimmig beschlossen. Nicht nur auf Grund der persönlichen Kontakte des 1. Vorsitzenden in das mecklenburgische Ludwigslust , ergänzte die Versammlung den Vereinszweck um den Zusatz, dass sich das SBN auch um den Aufbau und die Pflege von Kontakten zu demokratischen Vereinen und Verbänden in die neuen Bundesländer bemüht.

„Es ist auch unser anliegen, zu den Menschen im Osten unserer Republik das Gespräch zu suchen“, so Heiner Lindgens. Der neue Vorstand, der die Aufgabe hat die notwendigen Schritte in die Wege zu leiten, wurde ohne Gegenstimme, wie folgt gewählt: Den 1.Vorsitz wurde Heiner Lindgens übertragen, als seine Stellvertreterin wählte die Versammlung Anne Rappard, die Aufgabe des Kassierers wurde Christian Kauling-Alfert übertragen. Als Schriftführerin fungiert Rita Zimmermann. Jan Lindgens und Vadim Mingazov komplettieren den Vorstand als Beisitzer. Claudia Lüno und Dietmar Schotten sind die neuen Revisoren.

Bevor der alte und neue 1.Vorsitzende die Versammlung schloss, wurde noch rege über die zukünftige Arbeit debattiert. Dabei stand auch ein Projekt von Claudia Lünen im Fokus ein „Erwerbslosenteather“ aufzubauen. Auf den neuen Vorstand wartet noch viel Arbeit.

Jahreshauptversammlung Soziales Bündnis Niederrhein | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis