Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 19 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

Weihnachtskonzert

verfasst von: redaktion am
Kultur 
Die Deutsche Kammerakademie Neuss spielt Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Pēteris Vasks
Isabelle van Keulen, Leitung & Violine
Sindy Mohamed, Viola

Neuss. »Die meisten Menschen haben heute keinen Glauben, keine Liebe und keine Ideale mehr. Die geistige Dimension geht verloren. Ich will der Seele Nahrung geben. Das predige ich in meinen Werken.« (Pēteris Vasks)

Das Weihnachtskonzert der Deutschen Kammerakademie ist eine liebgewordene Tradition und eine Gewissheit. An jedem zweiten Adventssonntag ereignet sich unter den idealen akustischen Bedingungen des voll besetzten Neusser Zeughauses ein musikalisches Wunder, dessen seelischer Nachhall weit über das Ende der Veranstaltung hinaus anhält.

So auch in diesem Jahr. Um 18.00 Uhr gibt Isabelle van Keulen, die künstlerische Leiterin der dkn, den Einsatz zu Wolfgang Amadeus Mozarts Symphonie Nr. 29 A-Dur KV 201, einem Werk des damals 18-jährigen Salzburger Hofmusikers, der hier nach der Auffassung vieler Kenner den ersten Gipfel seines symphonischen Schaffens erreicht hat.

Fünf Jahre später hatte die Leichtigkeit des Seins schweren Schaden genommen: Die unglückselige Fahrt nach Paris, wo Mozart von seiner Mutter Abschied nehmen musste, die Rückkehr des verlorenen Sohnes in die Arme des besorgten Vaters – das Wunderkind sublimiert die neuen Erfahrungen nicht zuletzt in der großen, tiefgründigen, dunkel getönten Sinfonia concertante für Violine, Viola und Orchester Es-Dur KV 374, aus der freilich nicht nur das trotzige Aufbegehren ihres Verfassers, sondern auch der zuversichtliche Glaube an die Schönheit spricht. Isabelle van Keulen und die junge Bratschistin Sindy Mohamed teilen sich die solistischen Aufgaben dieses Werkes, mit dem der Abend im Zeughaus zu Ende geht.

Von Mozart eingefasst, erklingt vor der Pause das 2015 entstandene Konzert für Bratsche und Streicher des lettischen Komponisten Pēteris Vasks, der seiner baltischen Heimat einen nicht mehr zu übersehenden Platz auf dem musikalischen Atlas verschafft hat. »Die Musik ist die größte aller Musen, denn sie erreicht das Göttliche mit der größten Leichtigkeit«, sagt – besser: verkündet er in all seinen Werken. Dieses Credo bedarf keiner langen, komplizierten »Gebrauchsanweisungen«. Vasks wirkt, wie jeder wahre Künstler, unmittelbar. Und Sindy Mohamed, die Solistin seines erst acht Jahre alten Konzertes, wirkt mit ihm.

Die französisch-ägyptische Bratschistin Sindy Mohamed gastiert regelmäßig bei großen Festivals wie dem Moritzburg Festival, der Schubertiade Hohenems, dem Kronberg Festival und dem Festival d'Aix-en-Provence. Zu ihren Kammermusikpartnern zählen Renaud Capuçon, Isabelle Faust, Lawrence Power, Jan Vogler, Maximillian Hornung, Kian Soltani, Alexander Sitkovetsky und Marc Bouchkov.

Seit 2013 ist sie Mitglied des West- Eastern Divan Orchestra unter der Leitung von Daniel Barenboim. Im Rahmen von »Chamber Music Connects the World«, einer Veranstaltung der Kronberg Academy, trat sie mit Weltstars wie Steven Isserlis, Christian Tetzlaff und Gidon Kremer auf. Rolando Villazón lud sie zu einem Auftritt in der ARTE-Sendung »Stars von morgen« ein.

Sindy Mohamed wurde 1992 in Marseille geboren. Obwohl sie nicht aus einer Musikerfamilie stammt, erhielt sie achtjährig ihren ersten Violaunterricht und entschied sich früh dazu, die Musik zu ihrem Beruf zu machen. Nach ihrem Abschluss am Conservatoire de Marseille setzte Sindy ihr Studium am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris und an der Hochschule für Musik Hanns Eisler fort. Sie vervollständigte ihre Ausbildung im Studiengang »Professional Studies« an der renommierten Kronberg Academy bei Tabea Zimmermann.

Sindy Mohamed spielt eine Bratsche von Matteo Goffriller, eine großzügige Leihgabe der Miller-Porter Collection, die ihr über die Beare's International Violin Society zur Verfügung gestellt wird.

Erleben Sie dieses Konzert zum Sonderpreis von nur 18 ¤.
Konzerteinführung um 17.15 mit Dr. Matthias Corvin.
Veranstaltungsort: Zeughaus Neuss, Markt 42-44, 41460 Neuss
Einzelkarten an den bekannten Vorverkaufsstellen, über die Karten-Hotline unter 02131-5269 9999 oder über das Internet unter www.deutsche-kammerakademie.de (zuzüglich Versandkosten).

Anmerkung: Sonntag, 10. Dezember 2023 | 18 Uhr | Zeughaus Neuss
Deutsche Kammerakademie Neuss am Rhein
Chefdirigent: Christoph Koncz · Künstlerische Leiterin: Isabelle van Keulen
Weitere Informationen: www.deutsche-kammerakademie.de
Foto Nikolaj Lund - Sindy Mohamed, Nikolaj Lund

Weihnachtskonzert | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis