Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 11 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

Gezielte Hilfe bis an die finanziellen Grenzen des Landes

verfasst von: redaktion am
Politik 
CDU-Landtagsabgeordnete Heike Troles MdL zum 14,4-Milliarden-Paket des Landes NRW

Düsseldorf. „Die Zukunftskoalition von CDU und GRÜNEN hilft denen, die nun besonders auf Hilfe angewiesen sind. Dieses Versprechen untermauern wir mit einem Milliardenschweren Paket, welches wir gemeinsam im Landtag beschlossen haben“ zeigt die CDU-Landtagsabgeordnete Heike Troles MdL auf.
Das Paket umfasst Entlastungen und Maßnahmen im Gesamtumfang von 14,4 Milliarden Euro. Allein 5 Milliarden entfallen dabei auf einen Sicherheitsschirm für Stadtwerke und die kommunale Energiewirtschaft.

Troles, Abgeordnete für Grevenbroich, Dormagen und Rommerskirchen weiß, dass gerade dieser Schirm mit Blick auf den kommenden Winter wichtig wird. „Die Stadtwerke sind aufgrund der bisherigen Abhängigkeit von russischen Energieträgern in finanzielle Schieflage unverschuldet in Schieflage geraten, und spielen bei der Versorgung der Menschen im Land mit Heizmitteln und Strom eine entscheidende Rolle. Daher war es uns wichtig, mit dem Schutzschirm das Signal an die Versorger zu senden, dass die Landespolitik an ihrer Seite steht.“

Mit 2,5 Milliarden Euro unterstützt das Land die Universitätskliniken in NRW, die ihre Energiekosten aufgrund der stark gestiegenen Preise streng im Auge behalten müssen. An den vom Bund erlassenen Entlastungspakete 1 bis 3 beteiligt sich das Land ebenfalls mit rund 3,5 Milliarden.

Die identische Summe stellen CDU und GRÜNE für einen Drei-Säulen-Plan bereit, der beispielsweise Sportvereinen und Einrichtungen für Kinder den Weiterbetreib Ihrer Angebote auch im Winter erlauben soll, in dem mit Hilfe einer Krisenhilfe die Energiekosten teils vom Land getragen werden.
„Zugleich werden Mittel im Sinne der Krisenresilienz eingesetzt, um den Staat auf verschiedene Szenarien, wie zum Beispiel einen flächendeckenden Blackout oder Angriffe auf unsere kritische Infrastruktur, besser vorzubereiten.“ berichtet die Grevenbroicher Abgeordnete. Hinzu kommen Investitionen, die dem Land eine stärkere energetische Unabhängigkeit ermöglichen.
Heike Troles macht deutlich, dass die Zukunftskoalition hierfür alle zur Verfügung stehenden finanziellen Möglichkeiten ausnutzt: „Wir helfen dem Menschen in NRW mit gezielten Hilfen in dieser Krise und gegen mit unserem Milliarden-Paket an die absoluten finanziellen Grenzen des Landes. Wir fangen damit das auf, was der Bund seit Wochen versäumt hat: Den Menschen schnell Klarheit und Sicherheit in dieser schweren Zeit zu geben.“

Gezielte Hilfe bis an die finanziellen Grenzen des Landes | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis